Ifis-iz Kudem Iftar 20191

IFIS&IZ und KUDEM veranstalten traditionellen Iftar-Empfang mit geladenen Gästen aus verschiedensten Bereichen der Gesellschaft

Der traditionelle Iftar-Empfang vom IFIS&IZ und KUDEM fand vergangenen Samstag, den 18. Mai statt. Prof. Dr. Hüseyin İlker Çınar nahm persönlich am Iftar-Empfang teil. Unter den Gästen befanden sich unter anderem die Stadträtinnen Prof. Dr. Heidrun Kämper, Nazan Kapan (beide SPD) und Melis Sekmen (Grüne), wie Vertreter der religiösen Gemeinden u. A. der Dekan der katholischen Kirche Karl Jung, Vereine, Studenten und Unternehmer.

Der Iftar-Empfang begann mit einer Rezitation aus dem Koran. Stellvertretend für das IFIS&IZ und das KUDEM hielt Dr. Sinan Özdemir das Grußwort, der nach seiner Begrüßung auf aktuelle Projekte einging. So wurde der Bestand der wissenschaftlichen Fachbibliothek auf über 70.000 Bücher ausgebaut und somit ein weiterer wichtiger Schritt für eine Etablierung des IFIS&IZ als Forschungseinrichtung der Islamischen Theologie und Wissenschaften in Europa genommen. Komplementär zu der Errichtung der Bibliothek befindet sich die IFIS&IZ al-Ghazzali Akademie für das Madrasa-Studium aus einer akademischen Perspektive im dritten Studien Jahr. Die Akademie bildet junge Akademiker in der klassischen Arabischen Sprache aus, die essentiell für das Verständnis und die Auslegung der heiligen Schriften des Islams sind. Die Vorlesungen hierzu finden in Deutschland einmalig in deutscher Sprache statt. Ferner ging Herr Dr. Özdemir auf die weitere Internationalisierung des Instituts mit einer Filiale in London ein.

Des Weiteren schreitet das Projekt einer mehrsprachigen Kinder- und Jugendbibliothek voran. Die Regale für die geplanten 50.000 Bücher wurden in den Räumlichkeiten aufgebaut. Aktuell befinden sich bereits über 30.000 Bücher in fünf Sprachen im Inventar des KUDEM.

Ein Grußwort im Namen der Stadt Mannheim hielt Stadträtin Prof. Dr. Heidrun Kämper (SDP). Sie betonte die herausragende Bedeutung und Arbeit des KUDEM im Bereich der Kunst, Kultur, Musik, Bildung und Wissenschaft für die Stadtgesellschaft und bedankte sich für das Engagement.

In musikalischer Begleitung der Ney (Rohrflöte) und der Ud (Kurzhalslaute) wurden die Speisen in der einzigartigen Atmosphäre des eigens für den Abend hergerichteten Konferenzsaals eingenommen.

Wir bedanken uns herzlich bei den Gästen, die unserer Einladung gefolgt sind, und insbesondere den Mitgliedern des KUDEM, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben. IFIS&IZ und das KUDEM wünschen die nahende Nacht der Bestimmung (Lailat al-Qadr) ihrer würdig zu begehen.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email