mevlid_kandili_3

IFIS&IZ gratuliert allen Muslimen zum Geburtstag des Propheten (s)

In der Nacht vom 19.11. auf den 20.11.2018 gedenken Muslime der Geburt des Gesandten Gottes Muḥammad, dem „Siegel der Propheten“, Gottes Segen und Frieden seien auf Ihm. Im islamischen Mondkalender fällt die Geburt des Propheten (arab.: maulid an-nabī; türk.: Mevlid Kandili) auf die 12. Nacht des dritten Monats Rabīʿ al-awwal. Sie gehört zu den fünf gesegneten Nächten in der islamischen Tradition. Aus diesem Anlass gratuliert das IFIS&IZ allen Musliminnen und Muslimen zu diesem freudigen Ereignis und hofft, dass diese segensreiche Nacht der Menschheit Frieden, Solidarität, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit schenkt. Die vorislamische „Zeit der Unwissenheit“ (ǧāhiliyya) gilt als eines der dunkelsten Epochen der Menschheitsgeschichte und war geprägt von Unmoral, Grausamkeit, Unterdrückung und Ausbeutung. In einer solchen Zeit gelang es dem Propheten durch sein edles Vorbild und seine Botschaft, die zunächst auf der arabischen Halbinsel und später auf der ganzen Welt Anklang fand, einen großen Wandel hin zum Guten herbeizuführen. Der Koran spricht von ihm als eine „Barmherzigkeit für alle Welten“ (Koran: 21/107) und präsentiert ihn aufgrund seines vollkommenen Charakters als perfektes Beispiel für alle Menschen: „Wahrlich, ihr habt an dem Gesandten Gottes ein schönes Vorbild für jeden, der auf Gott und den Letzten Tag hofft und Gottes häufig gedenkt.“ (Koran: 33/21) Wir hoffen, dass dieser Gedenktag Anlass dazu gibt, die universelle Botschaft und Lehre des letzten Propheten (s) intensiver zu verinnerlichen und unser Leben verstärkt nach seinem beispielhaften Vorbild zu gestalten.

Share this post