Ie8VjEe0

IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie startet in das vierte akademische Jahr mit dem Buch Risālat al-waḍʿiyyat al-ʿaḍudiyya

Das IFIS&IZ und KUDEM geben mit Freude bekannt, dass die Studierenden des klassisch-islamischen Madrasa-Studiums aus einer akademischen Perspektive im europäischen Kontext der IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie mit derselben Begeisterung und Motivation wie am ersten Tag mit dem Buch Risālat al-waḍʿiyyat al-ʿaḍudiyya begonnen haben. Die IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie befindet sich nunmehr in der ersten Hälfte des vierten akademischen Jahres seit ihrem Start im Jahr 2016.

Das wertvolle Werk Risālat al-waḍʿiyyat al-ʿaḍudiyya stammt von der Feder des ʿAḍud ad-Dīn al-Īǧī (gest. 756/1355), der sich vorrangig mit den klassischen Methodenwissenschaften, wie etwa den Prinzipien der Systematischen Theologie (Uṣūl ad-dīn), den Prinzipien der Rechtswissenschaft (Uṣūl al-fiqh), den Prinzipien der Sprachwissenschaften (Uṣūl al-luġa) beschäftigte und hierfür wichtige Werke hinterlassen hat. Dieses meinungsbildende Werk  handelt von der Wissenschaft des waḍ’ (wörtl.: Prägung, Festlegung), die sich mit der Frage beschäftigt auf welche Art und Weise und mit welchem Inhalt die Bedeutungen sprachlicher Ausdrücke festgelegt werden und die als “Sprachprägungslehre” übersetzt werden kann, womit eine große Schnittmenge zur zeitgenössischen westlichen Semantik unverkennbar ist

Al-Īǧī war der erste Gelehrte, der den bis dato verstreuten Wissensschatz auf diesem Gebiet kompiliert und systematisiert hat. Mit dem vorliegenden Buch, das als Kompendium bezeichnet werden kann und aus der klassischen Madrasa-Ausbildung nicht mehr hinwegzudenken ist, hat er den Grundstein für die Entstehung einer eigenständigen waḍ’-Literatur gelegt. Unterteilt in drei Abschnitten befasst sicht das Buch mit einer Auswahl an Prinzipien und Regeln, die bestimmte arabische Vokabeln (alfāẓ) und ihre verschiedenen Bedeutungen (maʿānī) betreffen. Dabei handelt es sich um einen Wendepunkt in dieser Wissenschaft, dass die Zeichen-Bedeutung-Beziehung nunmehr aus der Perspektive des Begriffs der “Prägung”, also ebenjenem wad’, betrachtet wird. 

Wir beten zu Gott, dem Erhabenen, dass Er durch das Studium dieses Werkes ein authentisches Verständnis von Koran und Sunna ermögliche.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email